Gaspreise

Unsere Tarife

Veröffentlichung per heute 16.08.2022: Erhöhung der Erdgaspreise in der Grundversorgung ab dem 1.10.2022 und in den angegebenen Sonderverträgen ab dem 7.10.2022

Sie haben sicherlich durch die Medien erfahren, dass insbesondere durch die Ukraine-Krise die Gasbeschaffungskosten an den Märkten auf historisch hohem Niveau sind. Dadurch steigen leider auch unsere Gasbezugskosten, insbesondere durch die Erhöhung bestehender Umlagen sowie Einführung der neuen Gasbeschaffungsumlage. Diese Gesamtsituation macht eine Neukalkulation erforderlich und führt insgesamt zu folgender Tariferhöhung in der Grundversorgung Gas ab 01.10.2022:

Im Grundversorgungstarif Mini erhöht sich für Bestandskunden (Zustandekommen der Grundversorgung vor dem 3.12.2021) der Arbeitspreis von 10,841 Cent (9,110 Cent netto) um 8,021 Cent (6,74 Cent netto) auf 18,862 Cent (15,85 Cent netto) pro Kilowattstunde bei unverändertem Grundpreis. Im  Grundversorgungstarif Midi erhöht sich der Arbeitspreis von 8,044 Cent (6,76 Cent netto) um  8,021 Cent (6,74 Cent netto) auf 16,065 Cent (13,50 Cent netto) pro Kilowattstunde bei unverändertem Grundpreis.

Im Grundversorgungstarif Mini erhöht sich für Neukunden (Zustandekommen der Grundversorgung nach dem 2.12.2021) der Arbeitspreis von  15,827 Cent (13,3 Cent netto) um  3,035 Cent (2,55 Cent netto) auf 18,862 Cent (15,85 Cent netto) pro Kilowattstunde bei unverändertem Grundpreis. Im  Grundversorgungstarif Midi erhöht sich der Arbeitspreis von 14,637 Cent (12,3 Cent netto) um  1,428 Cent (1,2 Cent netto) auf 16,065 Cent (13,50 Cent netto) pro Kilowattstunde bei unverändertem Grundpreis.

Die Unterscheidung in der Grundversorgung nach Bestands- und Neukunden wird ab dem 1.10.2022  aufgehoben.

Die Preisänderung erfolgt auf Grundlage von § 5 Abs. 2 GasGVV. Diese Gaspreiserhöhung wird in der Sonderausgabe vom 18. August 2022 des „Amtsblatt Kreis Mettmann“ öffentlich bekanntgegeben. Wir erlauben uns an der Stelle den Hinweis, dass Sie aufgrund der Preisänderung ein Sonderkündigungsrecht gemäß § 5 Abs. 3 GasGVV zum 01.10.2022 haben. Die Preiserhöhung wird Ihnen gegenüber nicht wirksam, wenn Sie bei einer Kündigung des Vertrages die Einleitung eines Wechsels des Versorgers durch entsprechenden Vertragsabschluss innerhalb eines Monats nach Zugang der Kündigung nachweisen. Wenn Sie der Preisänderung nicht rechtzeitig widersprechen und auch vom Sonderkündigungsrecht – die Kündigung bedarf der Textform - keinen Gebrauch machen, gilt der neue Gaspreis zum angekündigten Zeitpunkt als genehmigt.

Auch die Preise in den abgeschlossenen Sonderverträgen in den Produkten H'gas, Fixgas allgemein und Fixgas Sonderkunde müssen zum 7.10.2022 erhöht werden.

Der Arbeitspreis steigt in den Produkten H'gas und Fixgas allgemein von 7,184 Cent (6,037 Cent netto) um 8,286 Cent (6,963 Cent netto) auf 15,47 Cent (13,00 Cent netto) pro Kilowattstunde bei unverändertem Grundpreis und im Produkt Fixgas Sonderkunde von 6,687 Cent (5,77 Cent netto) um 8,319 Cent (6,84 Cent netto) auf  15,006 Cent (12,61 Cent netto) pro Kilowattstunde bei unverändertem Grundpreis.

Die Preisänderung erfolgt auf Grundlage von Ziffer 2 „Preisänderung“ der „Allgemeine Bedingungen der Stadtwerke Heiligenhaus GmbH zu Sonderverträgen für die Erdgaslieferung in Niederdruck (AGB) und Verbraucherinformationen“. Die Preisänderung wird auf der Website der Stadtwerke Heiligenhaus GmbH veröffentlicht. Wir erlauben uns an der Stelle den Hinweis, dass Sie aufgrund der Gaspreiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht nach Ziffer 2.7 der AGB zum 07.10.2022 haben. Wenn Sie der Preisänderung nicht rechtzeitig widersprechen und auch vom Sonderkündigungsrecht – die Kündigung bedarf der Schriftform – keinen Gebrauch machen, gilt der neue Gaspreis zum angekündigten Zeitpunkt als genehmigt.

Jeder Kunde wird zudem über ein gesondertes Schreiben persönlich über die Preiserhöhung informiert.

Mitte September informieren wir Sie über die neue Abschlagshöhe zum 31.10.2022 und Sie haben die Möglichkeit, Ihren Zählerstand zum 01.10.2022 mitzuteilen.

Ihre Zufriedenheit ist unser Ziel. Dafür setzen wir unsere ganze Energie ein und stehen Ihnen für klärende Fragen jederzeit gerne zur Verfügung.

Die geltenden neuen Preise ab dem 1.10.2022 in der Grundversorgung und ab dem 7.10.2022 in den Sonderverträgen finden Sie in übersichtlicher Form dargestellt hier.

 

Aufgrund der aktuell turbulenten Entwicklung am Gasbeschaffungsmarkt können leider zurzeit keine Sonderverträge abgeschlossen werden. Unsere aktuell gültigen Grundversorgungspreise finden Sie hier.